Unterricht

Seit 5 Jahren findet Fraktales-Lernen in der Nachhilfe und in der Hochbegabtenförderung mit großem Erfolg unter dem Namen „Zaubermathe“ Anwendung.

Fast ebenso lange gehört es zum Angebot der ESBZ Evangelische Schule Berlin Zentrum. Anfangs stand es als „Werkstatt“ in Konkurrenz zu Angeboten wie Basketball und Yoga. In den letzten beiden Jahren konnten Schüler der 10ten Jahrgangsstufe im Lernbüro wählen, welchen Weg sie gehen.

  • Zunächst war es nur eine Klasse und das etablierte Lernformat bestimmte Zeitlauf und Reihenfolge.
  • Im folgenden Jahr allen 10ern fast ohne jede Einschränkung offen.
    • Für zwei Klassen differenzierte „Fraktales Lernen“ nach oben,
    • Für die andern beiden nach unten.
    • In der Endphase der MSA Vorbereitung hatten alle schwächeren Schüler die Möglichkeit einer gezielten Vorbereitung.

Die Ergebnisse waren so gut, dass im kommenden Schuljahr „Fraktales Lernen“  bereits in der Sekundarstufe I als Alternative angeboten wird.

 

Camp

Ein Format, das sich besonders beim Umstieg bewährt hat, ist das Camp (5 aufeinander folgende Tage mit je 4 UE). Es kann dreierlei Gestalt annehmen:

  • Camp für verletzte Schüler, damit diese sich wieder der Mathematik öffnen. (siehe http://zaubermathe.education/feedback )
  • Thematische Camps liefern in kurzer Zeit den Überblick über ein Thema.

Camps finden in der Regel in den Ferien statt. Es kam jedoch schon vor, dass die Schule oder die Eltern das Kind  für eine Woche aus dem Unterricht nahmen.